Jamie‘s Feigensalat mit Serranoschinken & Büffelmozarella

Jamie‘s Feigensalat mit Serranoschinken & Büffelmozarella

Jamie‘s Feigensalat mit Serranoschinken und Büffelmozarella

Dieses Rezept von unserem englischen TV-Star ist einfach und lecker! Laut Mr. Oliver sogar der „sinnlichste Salat“. Wichtig für das Gelingen dieses Salates ist vor allem der Einkauf: Es sollten exzellente Feigen sein. Die gibt es ab September bis November, sind voll, lilafarben, süß., fruchtig und einfach lecker!

  • 5-6 frische Feigen
  • 150g Serranoschinken
  • 150g Büffelmozarella
  • 1 Zitrone
  • 1 EL Honig
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl

 

Von den Feigen oben und unten den Stiel abmachen, von oben achteln, aber nicht ganz durchschneiden und auf einer Platte garnieren. Dann den Serranoschinken zerrupfen und um die Feigen legen. Den Büffelmozarella ebenfalls zerrupfen und über die Feigen/Schinken verteilen. Die Zitrone auspressen und mit dem Saft, Honig, Salz, Pfeffer und Olivenöl eine Vinaigrette herstellen und über dem Salat verteilen.

 

Cous-Cous Salat mit Tomaten, Gurke und Minze

Cous-Cous Salat mit Tomaten, Gurke und Minze

Cous-Cous Salat mit Tomaten, Gurke und Minze

Minze im Essen ist für uns eher ein Experiment, zumindest, wenn es sich nicht um ein Dessert handelt. Auf unserer Hochzeitsreise auf Sizilien servierte unsere Wirtin Rosalba Penne in Minzsoße. Gewöhnungsbedürftig! Seitdem haben wir exotische Kreationen mit Minze gemieden. Bis jetzt …

  • 250g Cous-Cous
  • 1/2 Gurke
  • 300g Tomaten
  • 1 Bund Minze
  • 1 Zitrone
  • 1 EL Honig
  • Salz, Pfeffer und Olivenöl

Den Cous-Cous nach der Anweisung auf der Verpackung in einer Schüssel einweichen. Die Gurke waschen, längs halbieren und die Hälften noch mal halbieren. Dann die Kerne raus schneiden und die Gurke in kleine Stücke schneiden. Von den Tomaten die grünen Strunke entfernen und in so kleine Stücke wie die Gurke schneiden. Die Minze fein hacken. Alles zusammen in die Schüssel mit dem Cous-Cous geben. Die Zitrone auspressen und mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und dem Löffel Honig eine Vinaigrette machen. Auf den Salat geben und noch mal eine Stunde ziehen lassen.

 

Fenchelspaghetti

Fenchelspaghetti

Fenchelspaghetti

Es lohnt sich, immer mal wieder über seinen eigenen Schatten zu springen und Neues auszuprobieren. Für dieses Rezept von Jamie Oliver erntete ich anfangs den Kommentar: „Fenchel? Das ist nicht so mein Ding.“ Heute ist es eines unserer Lieblingsessen und es geht eher in die Richtung: „Wann machst Du endlich mal wieder die leckeren Fenchelspaghetti?!“ Ein herzhaftes, leckeres Essen!!

  • 200g Fenchelsalami oder eine andere, feste und grobe Salami am Stück
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 1 große Fenchelknolle oder 2 kleinere
  • 1 Dose stückige Tomaten (ca. 400g)
  • 1 großes Glas kräftigen Rotwein
  • 500g Spaghetti
  • 4-5 EL Semmelbrösel
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer, Olivenöloptional: Rosmarin oder Oregano

Zunächst von dem Fenchel die grünen, kleinen Blätter abschneiden und beiseite legen. Nun halbieren, den Strunk rausschneiden und in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch klein schneiden und die Salami würfeln. Beides mit etwas Olivenöl in einer schweren Pfanne oder einem Schmortopf anbraten. Die Fenchelsamen etwas im Mörser bearbeiten und dazu geben. Schon jetzt verbreitet sich ein köstlicher, kräftig würziger Duft im ganzen Haus, der regelmäßig zu der Frage: „Mmmh, wann gibt‘s denn Essen?“ führt…

Jetzt den Fenchel 5 Minuten mit anschwitzen, die stückigen Tomaten und den Rotwein hinzugeben. Etwas salzen. Deckel drauf und 30 Minuten köcheln lassen, bis der Fenchel schön zart ist.

Die Zeit eignet sich hervorragend, um den benutzten Rotwein zu testen und die Semmelbrösel vorzubereiten. Ach, und die Spaghetti müssen natürlich auch in reichlich gesalzenem Wasser gekocht werden. Also los…

Für die Brösel etwas Butter in einen kleinen Topf oder eine kleine Pfanne geben und schmelzen lassen. Dann kommen so viele Semmelbrösel mit dazu, dass diese die Butter gerade eben aufsaugen und leicht Blasen schlagen. Beides bei niedriger Hitze dunkelbraun werden lassen. Leicht salzen und die fein geschnittenen Fenchelblätter kurz mit anrösten. Optional geht auch fein gehackter Oregano oder Rosmarin.

Abschließend muss die Fenchelsauce nochmal mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden. Dann die Spaghetti mit ordentlich Fenchel und Semmelbrösel und noch einem großen Glas kräftigen Rotwein servieren! Jetzt soll noch mal jemand behaupten, dass Fenchel nicht so sein Ding ist!!

Köfte mit Gurken-Tomaten-Salat

Köfte mit Gurken-Tomaten-Salat

Köfte mit Gurken-Tomaten-Salat

Arabisches Essen ist vor allem eines: Lecker gewürzt! Das passt nicht jedem Kind. Diese Köfte sind so gewürzt, dass es meinen Kindern schmeckt und mir gerade noch genug nach Morgenland schmeckt.

Für die Köfte

  • 500g Lamm von der Schulter oder Lammhack
  • 1/2 Bund gehackte Petersilie
  • 2 durchgepresste Knoblauchzehen
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Meersalz
  • etwas Pfeffer, Piment, Kardamom und Kurkuma (vielleicht sogar frisch gehackt möglich?)

Für den Salat

  • 1/2 Salatgurke
  • 200g Cocktailtomaten
  • 1/2 rote Zwiebel
  • Meersalz

Für die Sauce

  • 125g griechischen Naturjoghurt
  • 100g Tahina (Sesammus)
  • 1/2 Bund frischen, gehackten Koriander
  • 1/2 Bund frischen, gehackten Minze
  • Zitronensaft, Olivenöl, Meersalz
  • Türkisches Fladenbrot oder Pitas

 

Das Stück Lammschulter durch den Fleischwolf drehen oder das vorbereitete Lammhack mit der Petersilie, dem Knoblauch und den restlichen Gewürzen vermischen und kleinere Frikadellen (nicht aus Hamburg? Frikadelle = Bulette = Fleischpflanzerl = Beefsteak) daraus formen. Das geht am besten, wenn die Hände leicht feucht sind, vorzugsweise von Wasser. Dann den Grill ordentlich vorheizen und direkt über den Kohlen grillen.

Für den Salat wird die Gurke in kleine Stücke geschnitten und die Cocktailtomaten geviertelt. Ebenfalls die rote Zwiebeln klein würfeln und alles mit etwas Meersalz abschmecken.

Für die leckere Sauce alle Zutaten vermischen und mit Meersalz und Zitronensaft abschmecken.

Am besten alles auf den Tisch stellen und den Rest der Arbeit auf die Familie abwälzen: Fladenbrot nehmen und aufschneiden, dazu eine/mehrere Lammköfte, Sauce und Salat hinzufügen. Köstlich! Dazu trinke ich am liebsten ein kühles Bier. Die Kinder kriegen Wasser.

Sellerieschnitzel mit Remouladensauce

Sellerieschnitzel mit Remouladensauce

Sellerieschnitzel mit Remouladensauce

Dieses Rezept ist fast eins zu eins übernommen von unserem bekannten Fernsehstar Tim Mälzer. Lediglich ein paar Anpassungen an meine Küche habe ich vorgenommen, die allgemein besser bei unseren Kleinen ankommen. So ist die Remouladensauce milder und ohne Sardellen. Auf jeden Fall hat es uns allen so gut geschmeckt, dass wir diese vegetarische Speise nun häufiger auf den Speiseplan stellen wollen. Kleiner Tip nebenbei: Unsere Kinder essen mit noch größerer Begeisterung, wenn sie bereits in die Zubereitung mit eingebunden waren. Daher dürfen sie ganz häufig das Panieren der Schnitzel übernehmen …

Für die Remouladensauce

  • 1 Ei
  • 150g saure Sahne
  • 30ml Milch
  • 1 TL Senf
  • 1-2 EL Pflanzenöl
  • 1 große Gewürzgurke
  • 2 EL Kapern
  • Blätter von 2 Zweigen Petersilie
  • Salz, weißer Pfeffer

Das Ei hart kochen und abkühlen lassen. Dann das Eigelb zusammen mit dem Senf und der Milch zerdrücken und verrühren. Nun die saure Sahne und das Öl unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Gurke und die Petersilie fein hacken. Alles kommt zusammen mit den Kapern in die Sauce, noch einmal umrühren, fertig.

Für die Sellerieschnitzel

  • 1 große oder 2 kleine Sellerieknollen
  • Mehl
  • Ei(er)
  • Semmelbrösel
  • Butterschmalz
  • Milch

Von den Sellerieknollen die Schale entfernen und dann in nicht zu dicke Scheiben schneiden. Dann müssen die Scheiben in stark gesalzenem Wasser etwa 5 Minuten blanchiert und anschließend im Eiswasser abgeschreckt werden. Mit Hilfe von Mehl, Eier und etwas untergeschlagener Milch sowie Semmelbrösel eine Panierstation vorbereiten und die Selleriescheiben panieren. Anschließend nur noch in Butterschmalz goldbraun braten und mit der Remouladensauce servieren. Die Kantine wünscht guten Appetit!