Überbackene Champignons

Hätte ich die Wahl zwischen täglich Champignons oder täglich Trüffel, ich würde die Champignons nehmen. Nicht weil ich keine Trüffel mag, im Gegenteil, aber ich liebe Champignons. Als kleiner Junge mochte ich sogar die eingeschlossenen aus dem Glas. Die nehme ich heute nur noch im Notfall. Frische Champignons lassen sich aber vielfältig verarbeiten. Diese Variante hier macht ein leckeres, vegetarisches Mittag- oder einfaches Abendessen. Die in der Schale übrig gebliebene Sauce sollte unbedingt mit einem Baguette aufgetunkt werden.

 

Zutaten

  • Champignons ca. 500g
  • Blauschimmelkäse 125g
  • Sahne ca. 125ml
  • Olivenöl
  • Petersilie, Baguette

Erstmal die mühselige Küchenkleinarbeit: Champignons putzen, das Stielende abschneiden, die Stiele rausdrehen und klein hacken. In eine Schüssel geben. Den Blauschimmelkäse ebenfalls mit einem Messer in kleine Würfel zerkrümeln und zu den Champignonwürfeln geben. Sahne und einen Schuss Olivenöl hinzu und vermischen. Dann nur noch den Rest: Vom Champignons ist noch der Hut übrig. Diesen umgedreht in eine Auflaufform geben. Am besten so viele Champignons in die Auflaufform geben wie darin Platz ist. Dann muss nur noch das Käse-Champignon-Gemisch über die Hüte gegeben werden und die Auflaufform kommt dann in den Backofen bei 180°C ca. 20 min. Es muss alles schön zerlaufen sein und die Champignons leicht schrumplig. Etwas abkühlen lassen und mit Petersilie garnieren. Dazu das Baguette reichen und einen trockenen Weißwein (Chardonnay?) dazu!!