Spargelsülze

Ich finde ja das Wort „Sülze“ nicht so lecker. Also, ich mag Sülze, aber wie klingt denn das? Wer findet, dass Essen nicht nur lecker, sondern auch noch gut aussehen sollte, der kann genauso gut sagen, dass es sich auch lecker anhören kann. Quasi mit allen Sinnen genießen! Wie wäre es mit der französischen Variante, Spargel in Aspik? Oder Spargelgelee? Entscheidend für das Gelingen hier ist, dass die Suppe für die Sülze sehr stark gewürzt ist. Und das man viel Zeit hat!

Die Sülze

  • 300g grüner Spargel
  • 300g weißer Spargel
  • 100g geräucherter Lachs, in Streifen geschnitten
  • 1 Fleischtomate
  • Geliermittel: Also Blattgelantine (circa 10 Blatt) oder Agar Agar (2g auf 500ml Flüssigkeit oder nach Verpackungsanweisung)
  • 1 Glas trockener Weißwein
  • Worcestershiresauce
  • Weißweinessig, optional: Himbeeressig
  • Salz, Cayennepfeffer, Zucker

Die Tomate unten kreuzweise einschneiden, das grüne entfernen und kurz überbrühen. Die Tomate häuten und entkernen, dann in Streifen schneiden. Den Spargel schälen und die Enden abschneiden. In Salzwasser weich kochen. Den Spargel rausheben und das Spargelwasser mit einem Glas Wein, Weißweinessig (gerne auch einen Schuss Himbeeressig dazu), einem Spritzer Worcestershiresauce, Cayennepfeffer, Salz und Zucker kräftig abschmecken. Es muss fast wie eine Vinaigrette schmecken. Sonst schmeckt es später nach nix! Das Geliermittel nach Packungsanweisung in die Vinaigrette geben und etwas erkalten lassen.

Nun eine nicht zu große Kastenform mit Öl auspinseln und mit Frischhaltefolie auslegen. Den Boden mit dem Spargelwasser bedecken und im Kühlschrank erkalten lassen. Dann Spargel, Tomaten- und die Lachsstreifen einschichten und wieder mit Spargelwasser aufgießen. Erkalten lassen und wieder eine Schicht Spargel, Tomaten und Lachs schichten. So weiter machen bis die Form(en) voll, Spargel oder Spargelwasser alle ist!

Dazu passt eine Frankfurter Grüne Sauce, Baguette und ein leckerer Weißwein!

Frankfurter Grüne Sauce

  • 1 Bund Kräuter für Frankfurter grüne Sauce (Petersilie, Schnittlauch, Pimpinelle, Estragon, Sauerampfer, Kerbel, Borretsch)
  • 125g saure Sahne
  • 125g griechischer Joghurt
  • Zitronensaft
  • Salz, Cayennepfeffer

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und den Stabmixer rein halten. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.