Champignonsalat

Dieser Salat hat uns alle überrascht, so lecker war er. Nur unsere notorische Champignonverweigerin hat lediglich probiert. Aber immerhin fand sie es nicht ganz so schlimm wie gekochte Champignons. Champignons werden bei uns nur trocken geputzt mit Küchenpapier oder einer speziell dafür vorgesehenen Zahnbürste. Es ist wohl so, dass sie sonst zu viel Wasser ziehen. Dazu gibt es bei uns ein Baguette zum ditschen und an Feiertagen eine Flasche trockenen Riesling.

 

Zutaten für 4 Personen als Vorspeise

  • 500g frische Champignons, geputzt und der untere Teil vom Stiel entfernt

  • 3 EL Olivenöl

  • 3 EL Walnussöl

  • Saft von ½ Bio-Zitrone

  • 3 EL Sahne

  • 100ml Hühnerbrühe

  • 1 TL Estragonsenf oder Senf mit frischem, gehackten Estragon

  • 1 Bund glatte Petersilie

  • 2 Knoblauchzehen

  • Salz, Pfeffer

Zuerst schneide ich die Champignons in Scheiben und gebe Sie in eine Schüssel. Nun zur Vinaigrette: Zuerst schäle ich die Knoblauchzehen und zerquetsche sie mit der flachen Seite eines großen Messers. Dann werden sie mit Salz fein gehackt bis sie breiig sind. Das geht auch hervorragend im Mörser. Dann die Petersilie sehr fein hacken. Nun das Restliche: Olivenöl, Walnussöl, Zitronensaft, Hühnerbrühe, Sahne, Estragonsenf, Salz und Pfeffer mit einem Schneebesen verrühren. Die Petersilie und die Knoblauchzehen unterrühren und noch mal abschmecken. Nun mit den Champignons vermischen und fertig ist der Salat!