Caesar Salad mit marinierten Rinderfiletstreifen

Zutaten

Für den Salat:

  • 2 Romanasalatherzen
  • 3 Sardellenfilets
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Parmesan
  • 1 Ei, davon das Eigelb
  • 250 g Naturjoghurt
  • 1 EL Weißweinessig
  • 250 ml Sonnenblumenöl
  • 5 EL trockener Weißwein
  • altbackenes Ciabatta
  • frisches Ciabatta

Für die Rinderstreifen:

  • 1 Rinderfilet à 150 g
  • 5 g 5-Gewürze-Pulver
  • Olivenöl, zum Anbraten
  • Salz, aus der Mühle
  • Schwarzer Pfeffer, aus der Mühle

Den Romanasalat waschen, trockenschleudern und in Streifen schneiden. Das Ei trennen und das Eigelb leicht salzen, Weißweinessig angießen und cremig rühren. Sonnenblumenöl unterrühren und zu einer Mayonnaise verarbeiten. Mit dem Naturjoghurt vermischen. Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Die Sardellenfilets wässern und in einer Moulinette mit dem Knoblauch zu einer Paste mixen. Parmesan fein reiben. Sardellenpaste, Mayo-Masse, Weißwein und Parmesan zu einer Sauce verrühren. Sauce mit den Salatstreifen vermengen.

Das Rinderfilet waschen, trockentupfen und in Streifen schneiden. Öl mit 5-Gewürze-Pulver, Salz und Pfeffer verrühren und die Fleischstreifen darin etwa 10 Minuten marinieren. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten.

Den Caesar Salad auf einem Teller anrichten, Brotwürfel und Rinderfiletstreifen darauf verteilen und mit zwei Scheiben ofenwarmem Ciabatta servieren.